Ausacker   ::   Freienwill   ::   Großsolt   ::   Hürup   ::   Husby   ::   Maasbüll   ::   Tastrup
 

Breitbandzweckverband Angeln

Schulstr. 1
24975 Hürup

Telefon (04634) 8816 Ansprechpartner
Telefon (04643) 1855480 Ansprechpartner

E-Mail E-Mail:
E-Mail E-Mail:
www.bzva.de

Grußwort des Verbandsvorstehers

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

eine breitbandige Anbindung an das Internet ist mittlerweile ein fester Bestandteil unseres Lebens geworden. Wir kaufen in Online-Kaufhäusern ein, lesen neueste Nachrichten aus aller Welt in Echtzeit, schauen Spielfilme, hören Radio, telefonieren und tauschen uns mit anderen über das Internet auch in sozialen Netzwerken aus. In vielen Bereichen unseres Verbandsgebietes sind jedoch auch Anwendungen, die nur geringe Datenvolumen bewegen, nicht zeitgemäß möglich. Es haben sich immer wieder vereinzelte Gemeinden oder Ämter auf den Weg gemacht, die Breitbandanbindung im ländlichen Raum zu verbessern und unsere strukturellen Probleme in diesem Bereich in den Griff zu bekommen. Letztendlich konnten wir nie erreichen, dass sich die Marktteilnehmer für unsere Gemeinden zu einem Breitbandausbau entschließen konnten. Hier liegt also ein klassisches Marktversagen vor.

 

Schließlich hat auch die Bundesregierung erkannt, dass wir in den ländlichen Gebieten ohne die Zuhilfenahme von Zuschussmitteln auf lange Sicht technologisch abgehängt werden. Auch vor diesem Hintergrund haben sich nunmehr 30 Gemeinden der Ämter Hürup, Langballig und Geltinger Bucht zum Breitbandzweckverband Angeln (BZVA) zusammengeschlossen. Auf unserer konstituierenden Sitzung am 28.06.2016 im Steinberger Hof in der Gemeinde Steinberg wurde ich zum Verbandsvorsteher des BZVA gewählt. Zusammen mit meinen beiden Stellvertretern, Claus-Peter Richelsen und Thomas Johannsen, will ich nun versuchen, unsere Gemeinden mit einer modernen Breitbandinfrastruktur zu versorgen.

 

Wie wollen wir dabei vorgehen?

Lassen Sie mich eines vorweg sagen: ohne die Unterstützung unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger sind alle unsere nunmehr schon weit vorangeschrittenen Planungen und Überlegungen nicht umsetzbar. Insofern möchte ich Sie bereits jetzt hier an dieser Stelle bitten, zusammen mit mir und dem Breitbandzweckverband dafür zu sorgen, dass wir für die Zukunft gewappnet sind und auch in einer sich weiter digitalisierenden Welt ein attraktives Umfeld im ländlichen Raum bieten können. Wir, d. h. der Breitbandweckverband Angel, aber dann auch alle Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der 30 Gemeinden, werden in absehbarer Zeit dafür werben, dass der von uns noch zu suchende Partner für die Schaffung einer Breitbandinfrastruktur auch ein gewisses Kundenpotenzial erreicht, um die Umsetzung unserer ehrgeizigen Pläne auch gewährleisten zu können. Es wird dann von Ihnen, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, abhängen, ob wir in unseren Dörfern eine Ausbauquote erreichen, die es uns ermöglicht, auch tatsächlich mit den Ausbauarbeiten beginnen zu können.

 

Wir haben jetzt gemeinsam die Chance, uns fit für die digitale Zukunft zu machen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Michael Eichhorn, Verbandsvorsteher BZVA


Aktuelle Meldungen

Sachstand Tiefbauarbeiten

(13.09.2018)

Viele von Ihnen warten, genau wie der Verband, auf den Start der Ausbauarbeiten. Tatsächlich haben wir aktuell eine Zeitverzögerung. Zum einen musste der Verband viel Zeit in ein sog. Rügeverfahren mit anschließender richterlicher Entscheidung investieren. Ein Marktteilnehmer hat den Verband mit dem Vorwurf einer fehlerhaften Vergabe für einen nicht unerheblichen Zeitraum im Ausschreibungsverfahren gebremst.

Weiter hat sich der Verband aufgrund der schwierigen Marktlage im Tiefbaubereich dazu entschlossen, eine Losbildung vorzunehmen und zusätzlich auch eine Aufteilung in Fachlose (Aufteilung Tiefbau und Kabelzug) ausgeschrieben. Auch hierfür ist eine größere Vorlaufzeit erforderlich gewesen.

Stand heute aber können wir sagen, dass diese Entscheidung richtig war. Der Verband hat für alle ausgeschriebenen Lose auch Angebote erhalten. Wir befinden uns im sog. Verhandlungsverfahren und führen jetzt mit den Anbietern finale Angebotsverhandlungen. Der Abschluss dieser Verhandlungen erfolgt noch im Oktober 2018, anschließend erfolgt dann die Auftragserteilung.

In Teilbereichen hat der Verband aber schon mit der Verlegung von Trassen begonnen. Immer dann, wenn sich eine sinnvolle Möglichkeit bietet, erfolgt eine Mitverlegung bei Trassenarbeiten anderer Dienstleister. Diese Arbeiten sind auch bereits mit dem Bund als Zuschussmittelgeber abgestimmt. Auch konnte der Verband die beidseitige Anbindung an das überregionale Backbone-Netz erreichen. Somit ist gewährleistet, dass der Verband sowohl im Bereich Freienwill im Westen, wie auch im Bereich Rabel im Osten mit den Arbeiten beginnen kann.

Bei der Vermarktung spüren wir weiter die Unterstützung unserer Bürgerinnen und Bürger. Wir konnten bisher in allen Gebieten die erforderlichen Anschlussquoten erreichen. Aktuell läuft die Vermarktung in den Gemeinden des Amtes Langballig. Im I. Quartal 2019 werden dann die noch fehlenden Gemeinden Steinberg, Steinbergkirche, Ahneby, Esgrus, Niesgrau, Stangheck und Sterup vermarktet.

Fazit für den Verband und für Sie als Unterstützer unseres Projektes: Ja wir haben eine zeitliche Verzögerung, aber unser gemeinsames Ziel der Schaffung einer zukunftsfähigen Breitbandinfrastruktur steht (endlich) vor dem Startschuss. Viele Vorarbeiten laufen jetzt parallel weiter. Gern können Sie sich auch über die Seite www.bzva.de über den weiteren Fortgang des Projektes informieren.

 

Zu Ihrer Information haben wir in der Anlage mal die Ausbaugebiete aufgezeigt. Die farblichen Absetzungn stellen dann auch die jeweiligen Losgrenzen dar.

Vermarktungszeitraum im Bauabschnitt 3 wird verlängert

(13.07.2018)

Der Verband hat entschieden, den Vermarktungszeitraum im Bauabschnitt 3 (Gemeinden Hasselberg, Gelting, Maasholm, Rabel, Nieby, Stoltebüll, Pommerby, Kronsgaard, Rabenholz) zu verlängern.

 

Es besteht jetzt noch bis zum Ende der Geltinger Tage (22.07.2018) die Möglichkeit, einen kostenfreien Glasfaseranschluss zu beauftragen.

Nutzen Sie also diese Chance für die Schaffung einer zukunftsfähigen digitalen Infrastruktur ihrer Immobilie und stärken Sie damit auch die Region.

 

 

Auftragsbekanntmachung für die geplanten Tiefbauarbeiten veröffentlicht

(07.05.2018)

Die Auftragsbekanntmachung und die entsprechenden Vergabeunterlagen sind jetzt veröffentlicht. Der BZVA hat damit den letzten Schritt für die anstehenden Tiefbauarbeiten vollzogen.

 

Unter dem nachstehenden Link gelangen Sie direkt zur den Unterlagen.

 

 

 

Feinplanung steht vor dem Abschluss

Die beauftragten Planer haben zwischenzeitlich die Befahrung/Oberflächenaufnahme im gesamten Verbandsgebiet abschließen können. Mit den 30 Gemeinden sind die notwendigen Standorte für die "Verteilerstationen" (PoP und KVZ) abgeklärt worden. Der Verband erstellt aktuell aus diesen Daten das Leistungsverzeichnis für die anstehenden Tiefbauarbeiten. Die Veröffentlichung der Ausschreibung erfolgt noch im April 2018.

 

Der Beginn der Tiefbauarbeiten wird nach erfolgreicher Ausschreibung umgehend in Angiff genommen. Der Verband steht somit dank der großartigen Unterstützung durch unsere Bürgerinnen und Bürger ( auch im 2. Bauabschnitt haben wir eine tolle Anschlussquote erreicht!) vor dem ersten Spatenstich zur Errichtung unserer Glasfaserinfrastruktur!

 

Beachten Sie bitte die neuen Termine für die weiteren Vermarktungsbereiche. Ihre Gemeinde ist noch nicht mit dabei? Keine Sorge, wir werden die noch fehlenden Vermarktungsbegiete/Gemeinden auch in Kürze aufsuchen und für unser Projekt werben.

 

Aufnahme der Oberflächen beginnt

Ab der 8. KW 2018 wird durch die Fa. Geotechnik GmbH
Ingenieurbüro für Vermessung und Geoinformation mit der Aufnahme der Straßenoberflächen begonnen. Wundern Sie sich also nicht, wenn Sie im Verbandsgebiet Fahrzeuge sichten, die entsprechende Aufnahmen machen.

 

Über das sog. GEO-Mapping erfolgt die Erfassung und Visualisierung der Straßenoberflächen. Die mit diesem System gewonnenen Daten und Bilder fließen dann in die Ausschreibungsunterlagen für den Tiefbau mit ein.

Der BZVA informiert: Nächster Meilenstein geschafft !!

(08.01.2018)

Mit der Auftragserteilung an die Fa. MRK Media GmbH am 05.01.2018 konnte der BZVA den nächsten Meilenstein auf den Weg zur flächendeckenden Glasfaserversorgung vollziehen. Nun beginnt die Feinplanung des Bürgernetzes mit der Aufnahme der Flächen und Mengen. Diese umfangreichen Datenaufnahmen werden dann die Basis für den letzten noch fehlenden Meilenstein - die Tiefbauausschreibung- sein.

Gelungener Start in die Vermarktungsphase

Toller Erfolg für den Zweckverband, für den Betreiber und vor allem auch für unsere Bürger! Wir haben jetzt das erste Vermarktungsgebiet in den den Gemeinden Großsolt und Freienwil mit einem überzeugendem Ergebnis abschließen können. Unser Anschlussquote liegt bei über 70% der Hausanschlüsse. Das gibt dem Verband viel Rückenwind für die jetzt anstehenden weiteren Vermarktungen im Verbandsgebiet. Wir möchten uns aus diesem Weg bei allen bedanken, die sich für unser Projekt zur Schaffung einer flächendeckenden Breitbandversorgung eingesetzt haben. Wir haben in dieser Phase auch viel dazugelernt und wissen, dass wir noch ein der einen oder anderen "Schraube" zu drehen haben und uns auch verbessern werden. Gemeinsam gehen wir unseren Weg jetzt weiter. Mit der Unterstützung unserer Bürgerinnen und Bürger  werden wir das Ziel auch erreichen. 

 

Sie werden sich jetzt fragen: Wie geht es jetzt weiter?

Der Verband wird nach der erfolgten Ausschreibung jetzt in die Feinplanung für die Tiefbauarbeiten gehen. Das ausgewählte Plaungsbüro wird in den kommenden 4 Monaten die Flächen aufnehmen und zusammen mit dem Verband dann die Tiefbauleistungen ausschreiben.

 

Parallel dazu wird die Vermarktung in die nächsten Dörfer gebracht. Zunächst sind dies Husby, Hürup, Ausacker, Tastrup und Maasbüll. Die Termine finden Sie direkt auf der Startseite.

 

 

Neuer Internetauftritt unseres Betreibers online

Unser Betreiber, die GVG Glasfaser GmbH Kiel mit der Marke nordisch.net hat seinen Internetauftritt erneuert und um das Gebiet des Breitbandzweckverbandes ergänzt.

 

Auf der Seite www.nordischnet.de 

finden sie viele weitere Informationen zu unserem Projekt.

 

Informations-veranstaltungen in Großsolt und Freienwill

Vermarktung der Breitbandanschlüsse beginnt!

 

In den Gemeinten Freienwill und Großsolt beginnt die Vermarktung der geplanten Glasfaseranschlüsse in jedes Haus (FTTH). Bitte unterstützen Sie den Breitbandzweckverband bei der Schaffung einer modernen Glasfaserinfrastruktur. Wir wollen uns für die Herausforderungen der Digitalisierung wappnen und den ländlichen Raum zukunftssicher aufstellen. Wir bauen unser Netz, ein Netz in den Händen der Bürgerinnen und Bürger unserer 3 Ämter.

Sukzessive werden dann auch die weiteren 28 Gemeinden des Zweckverbandsgebietes vermarktet. Mit Ihrem "Ja" zu einer neuen Glasfaserinfrastruktur geben Sie den "Startschuss" für unser ehrgeiziges Projekt. 

 

Unser Netz unsere Zukunft!

Foto zur Meldung: Informations-veranstaltungen in Großsolt und Freienwill
Foto: Infoplakat

Der Breitbandzweckverband informiert: Betreibersuche abgeschlossen - Meilenstein geschafft!!!!!

(11.08.2017)

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

lange Zeit haben Sie von Ihrem Breitbandzweckverband nun schon keine Neuigkeiten mehr erfahren können. Wir haben uns bewusst zurückgehalten, um die laufenden Verhandlungen bei der Suche nach einem Betreiber für unser Netz nicht zu beeinflussen.

 

Diese Zeit ist nun mit dem heutigen Tag vorbei. Unser Projekt zur Anbindung aller Grundstückseigentümer mit einer Glasfaseranbindung hat ein „Gesicht“ bekommen. Nach dem Abschluss eines mehrstufigen EU-weiten Ausschreibungsverfahrens kann ich Ihnen heute mitteilen, dass der Vertragspartner für den Betrieb unseres Netzes gefunden ist und wir am 07.08.2017 den Vertrag zum Betrieb unseres Netzes gemeinsam unterschrieben haben.

 

Die GVG-Glasfaser GmbH aus Kiel ist ab sofort Vertragspartner des Breitbandzweckverbandes Angeln und wird mit uns zusammen das Projekt vorantreiben. „Wie geht es nun weiter?“ fragen Sie sich. „Wann bin ich dran?“ „Wann bekomme ich meinen Anschluss?“

 

Hier ist zunächst zu sagen, dass wir nunmehr mit Hochdruck daran arbeiten, Ihnen das Ausbauszenario in Ihren Wohnorten/Dörfern und die Produktpalette unter dem Namen „Nordisch.Net“ unseres Vertragspartners näher zu bringen. Nach wie vor ist es erforderlich, dass wir eine Ausbauquote von 60 % erreichen müssen, um die Finanzierung des Projektes langfristig sicherstellen zu können. Hier kommen dann Sie, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, wieder mit ins Spiel. Mit Ihrer Unterstützung wird es uns gemeinsam gelingen, dieses Projekt für unsere Region erfolgreich voranzubringen. Wir sind sehr positiv gestimmt, dass es uns gemeinsam mit unserem neuen Partner gelingen wird, Sie von den Vorzügen einer Glasfaseranbindung zu überzeugen. Wir werden nun ab sofort mit unserem neuen Partner die entsprechenden Informationsveranstaltungen terminieren. Sie werden dann Gelegenheit haben, auch Ihre speziellen Einzelfragen zu stellen und sich über die Vertragsgestaltung zu informieren.

 

Für den Breitbandzweckverband ist dies ein Meilenstein auf dem Weg zur Umsetzung unserer ehrgeizigen Pläne. Wir schaffen gemeinsam die Infrastruktur für die kommenden Jahrzehnte. Parallel zu dem jetzt abgeschlossenen Verfahren werden wir die Planersuche vorantreiben, um dann möglichst kurzfristig auch in die EU-weite Ausschreibung der erforderlichen Tiefbauausschreibung zu gehen. Wir sind nach wie vor davon überzeugt, im Frühjahr des kommenden Jahres den ersten Spatenstich zu setzen.

 

Unseren Vertragspartner GVG Glasfaser GmbH arbeitet bereits an einem Internetauftritt für unser Projekt. Bitte nutzen Sie die Möglichkeiten sich bereits jetzt zu informieren und unterstützen Sie den Verband mit Ihrer Bereitschaft zum Abschluss eines Liefervertrages.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Michael Eichhorn

Verbandsvorsteher

Foto zur Meldung: Der Breitbandzweckverband informiert: Betreibersuche abgeschlossen - Meilenstein geschafft!!!!!
Foto: Vertragsunterzeichnung nach Betreiberauswahl

Auswahlverfahren für die Planerleistungen gestartet

(13.04.2017)

Der BZVA hat parallel zur Betreibersuche nun das Auswahlverfahren (Verhandlungsverfahren) für die Planerleistung gestartet. Nach der Bekanntgabe im Amtsblatt der Europäischen Union erolgte auch eine Bekanntmachung auf der Seite des Amtes Hürup. Den entsprechenden Link finden Sie unten.

 

Der BZVA hofft die Betreibersuche nun bis Juni/Juli 2017 abschließen zu können, um anschließend in die Vermarktung einsteigen zu können.

 

 

Fördermittelbescheid liegt dem BZVA nun vor

(21.03.2017)

Der Fördermittelbescheid ist am 21.03.2017 an den BZVA übergeben worden. Es wurde die geantragte Fördersumme von 15.000.000 € bewilligt.

Foto zur Meldung: Fördermittelbescheid liegt dem BZVA nun vor
Foto: Fördermittelbescheid liegt dem BZVA nun vor

Verbandsversammlung am 22.03.2017

(15.03.2017)

Der BZVA lädt am 22.03.2017 zur Verbandsversammlung ein. Die Einladung findet sich in der Anlage.

Gern können Sie sich über die geplanten Inhalte der Versammlung über das Ratsinfosystem des Amtes Hürup informieren.

Fördermittelbescheid wird übergeben

(15.03.2017)

Der nächste wichtige Schritt hin zu einer flächendeckenden Versorgung mit Glasfaseranschlüssen ist geschafft.

Der BZVA erhält am 21.03.2017 in Berlin  seinen Fördermittelbescheid des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur.

Durch die Fördermittel des Bundes wird der BZVA in die Lage versetzt, seinen ehrgeizigen Plan für eine 100%-Versorgung des Verbandsgebietes weiter zu verfolgen. Neben dieser Bundesförderung konnte auch eine Förderung aus Mitteln des Landes Schleswig-Holstein eingeworben werden. Aktuell befindet sich der BZVA in der Betreibersuche. Die Inanspruchnahme von Fördermitteln beinhaltet auch das strikte Einhalten der Vergabevorschriften. Es stehen jetzt die Ausschreibungen für die Planerleistungen und anschließend für die Tiefbauleistungen an.

Phase I des wettbewerblichen Dialogs abgeschlossen

(22.11.2016)

Mit Ablauf des 16.11.2016 ist die 1. Phase des Vergabeverfahrens abgeschlossen worden. Die Teilnehmeranträge werden jetzt ausgewertet und anschließend wird die 2. Phase des Vergabeverfahrens begonnen.

Sitzungsprotokoll vom 14.09.2016

(27.09.2016)

Das Protokoll der Sitzung der Verbandsversammlung vom 14.09.2016 finden Sie unter dem folgenden Link:

 

 

Wetteraussichten
 
Newsletter
 
Unser Newsletter versorgt Sie mit aktuellen Informationen. Jetzt kostenlos abonnieren.